kostenloses eBook (PDF, 27 Seiten, 3,7 MB)

Tagesgeldkonto für die Mietkaution?

Was ist zu beachten, wenn das Tagesgeldkonto als Mietkautionskonto dient?


am 09.09.2014

Tagesgeldkonto mit Zinsen

Es gibt Vermieter, die keine Bürgschaft akzeptieren und als Mietsicherheit ein Mietkautionskonto mit Verpfändungserklärung als Sicherheit wünschen. Im Paragraf 551 des BGB sind die Richtlinien zur Mietsicherheit verankert. Dort ist zu lesen, dass Mietsicherheiten nicht zwingend auf einem Mietkautionssparbuch zum üblichen Zinssatz zu hinterlegen sind, sondern die Vertragsparteien andere Anlageformen vereinbaren können.

So kann der Mieter auch ein neues Tagesgeldkonto anlegen und dieses zugunsten Dritter verpfänden, sodass es als Mietkautionskonto wirksam ist. Auch Aufteilungen der Kautionssumme auf verschiedene Anlagekonten (Depot, Bausparvertrag, Fonds) sind möglich, erhöhen jedoch den Verwaltungsaufwand und sind damit weniger zu empfehlen. Zudem besteht bei Fonds und einem Depot ein Verlustrisiko, sodass viele Vermieter einer Verpfändung dieser Konten nicht zustimmen werden.

Zinsunterschiede Mietkautionssparbuch - Tagesgeldkonto

Die Unterschiede sind erheblich, wie im Vergleich der Zinsen von Mietkautionssparbüchern und Tagesgeldkonten zu sehen. Dazu kommt, dass teilweise für ein Mietkautionssparbuch eine Gebühr anfällt.

Aktuelle Zinsen beim Mietkautionssparbuch:

Bank Konto Zinsen p.a.
DKB Mietkautionskonto DKB Mietkautionskonto 0,10 %
Postbank Mietkautionssparbuch Postbank Mietkautionskonto unter 3.000 Euro 0,01%
Postbank Mietkautionssparbuch Postbank Mietkautionskonto ab 3.000 Euro 0,0011%
Deutsche Bank Mietkautionssparbuch Deutsche Bank Sparcard 0,01%
Commerzbank Mietkautionssparbuch Commerzbank Sparkonto 0,02%

Aktuelle Zinsen beim Tagesgeldkonto:

Bank Konto Zinsen p.a.
VW Bank Tagesgeld Volkswagenbank Tagesgeldkonto 0,40 % für Neukunden
1822direkt Tagesgeld 1822direkt Tagesgeldkonto 0,20 % für Neukunden

Die Sparzinsen sind 2017 niedrig und doch zeigt die Differenz, dass sich gerade bei langen Mietzeiträumen, auf einem Tagesgeldkonto deutlich höhere Zinserträge erzielen lassen als auf dem klassischen Mietkautionskonto.

Unser Tipp: Achte auf die Anschlussverzinsung nach der Zinsgarantie für Neukunden. Da Mietverträge langjährig ausgelegt sind, sollten die Standardkonditionen beim Tagesgeld und nicht die Neukundenzinsen verglichen werden.

Einen entsprechenden Vergleich der aktuellen Tagesgeldzinsen findest du hier.

Das geeignete Tagesgeldkonto finden.

Leider ist das nicht so einfach. Wenige Direktbanken ermöglichen die zwingend notwendige Verpfändung des Tagesgeldkontos und bieten spezielle Formulare an. In Abstimmung mit der Bank kann eine eigene Verpfändungserklärung für das Tagesgeldkonto aufgesetzt werden. Hier gilt es jedoch, aufgrund der spärlich zur Verfügung gestellten Informationen, direkt bei der Bank anzurufen und nach einer möglichen Verpfändung des Tagesgeldkontos zu fragen. Von DAB und Volkswagenbank ist bekannt, dass diese Möglichkeit besteht.

Verpfändung zugunsten des Vermieters ist Bedingung.

Nur eine Verpfändungserklärung gibt beiden Parteien die Sicherheit, dass keine unberechtigten Zugriffe erfolgen. Ein einseitiger Zugriff auf das Tagesgeldkonto durch den Mieter muss ausgeschlossen sein und der Mieter muss bei einem Zugriff zum Beispiel im Fall nicht gezahlter Miete diesem zustimmen.

Wie ist das Tagesgeldkonto als Mietkautionskonto zu beantragen?

Die Beantragung eines Tagesgeldkontos ist oft online möglich. Doch nur nach einem Besuch einer Postfiliale mit ausgedrucktem Antrag und Personalausweis bist du als Kontoinhaber legitimiert. Auch die Hausbank vor Ort, Volksbank oder Sparkasse wird auf Nachfrage einer Verpfändung zum Zwecke der Absicherung von Mietkautionen zustimmen.

Folgende Unterlagen sind notwendig:

  • Personalausweis für Postident-Verfahren
  • Kopie seines Mietvertrages
  • Unterzeichnete Verpfändungserklärung

Wichtig: Erst wenn du das Geld für die Mietkaution eingezahlt bzw. auf das Tagesgeldkonto überwiesen hast, kannst du das Konto verpfänden. Der Vermieter muss per Unterschrift der Verpfändung zustimmen bzw. diese akzeptieren.

Wer erhält welche Unterlagen?

Die Verpfändungsurkunde geht dem Vermieter, dem Verwalter oder der Wohnungsbaugenossenschaft zu, je nach dem mit wem der Mietvertrag abgeschlossen wurde.

    Vorteil Tagesgeldkonto als Mietkautionskonto:

  • Kein Abzug des Geldes durch den Mieter möglich - Sicherheit für den Vermieter.
  • Der Mieter wird über Zugriffe durch den Vermieter informiert.
  • Bessere Verzinsung des Guthabens als auf dem Sparbuch.
  • Kontoinhaber ist der Mieter - die Zinserträge können von der Abgeltungssteuer freigestellt werden.

Fazit: Wer auf maximalen Zinsertrag abzielt, für den ist das Tagesgeldkonto als Mietkautionskonto eine gute Wahl. Nur mit hohem Aufwand ist es jedoch möglich eine Bank zu finden, die hohe Tagesgeldzinsen bietet und einer Verpfändung des Kontos an den Vermieter zustimmt. Eine gute Alternative ist das Mietkautionskonto bei der DKB.

Auflösen des Mietvertrages

Bei Beendigung des Mietverhältnisses forderst du die Verpfändungserklärung vom Vermieter. Nur wenn diese der Bank vorliegt und anschließend vernichtet wird, hast du wieder Zugriff auf dein Tagesgeldkonto.


Bildquelle: © DOC RABE Media - Fotolia.com



Das könnte dich auch interessieren: